Auf die Agenda: NetzWerk-Abend Tourismus am 9. März 2020

NetzWerk-Abend: Tourismus 2030 – ein Blick nach vorn

Der diesjährige NetzWerk-Abend Tourismus schaut in die Zukunft: Ohne Kugel, aber mit viel Erfahrung von Referentin Kristine Honig. Die Produzenten von „Made in Ostbelgien“ werden mit uns nach vorne schauen und ihre Produkte und Projekte präsentieren. Sehen wir uns?

Made-in-Ostbelgien Genusswochen 2020

Ob es in 10 Jahren Facebook noch gibt? Das kann keiner mit Sicherheit sagen. Dass es den Tourismus noch gibt, ist wohl sicher. Doch wie entwickelt sich der Tourismus aufgrund von Digitalisierung und Globalisierung, aufgrund von veränderten Arbeits- und Lebensbedingungen? Wie sieht eine Unterkunft im Jahr 2030 aus - und wie ein Restaurant?

Kristine Honig wagt für und mit uns einen spannenden Blick in die Zukunft des Reisens!

Made in Ostbelgien

Zudem steht der diesjährige NetzWerk-Abend auch im Zeichen des Genusses: „Made in Ostbelgien“-Produzenten werden Ihnen im Rahmen einer Hausmesse ihre Produkte vorstellen und mit uns netzwerken.

Montag, 9. März 2020
Kultur-, Konferenz- und Messezentrum Triangel
Einlass ab 17:00 Uhr - Beginn 19:00 Uhr

Über Kristine Honig

Referentin: Kristine Honig, Tourismuszukunft, © K. Honig
Kristine Honig, Tourismuszukunft, © K. Honig

Seit 2014 ist Kristine Honig als freiberufliche Partnerin und Beraterin beim „Netzwerk Tourismuszukunft “ tätig. Wer eine Spezialistin für Zielgruppenprojekte, Blogs oder Storytelling im Gastgewerbe braucht, bucht am besten Kristine Honig. Somit ist sie unsere Spezialistin für eine Zukunftsvision des Tourismus – und was die Gäste im Jahr 2030 von touristischen Dienstleistern erwarten (dürfen). Vor der Mitarbeit beim Netzwerk Tourismuszukunft hat Kristine Honig im Destinationsmarketing gearbeitet, etwa in der Marketingabteilung des  Niederländischen Büros für Tourismus & Convention sowie beim NRW Tourismus e.V.